Stalo Teatras (Litauen)

Das Theater

Das Kernensemble des 2004 gegründeten Theaters besteht aus Berufs­schau­spieler*innen und -musiker*innen. Das „Tischtheater“ aus Vilnius ist ein Theater der Dinge: Das Thema des Stückes wird durch Objekte zum Vorschein gebracht, die im Spiel neue Bedeutungen annehmen. Diese Art der Darstellung eröffnet den Zuschauern einen neuen, authentischen Zugang zu ihrer altbekannten Umgebung. Das Theater arbeitet ausschließlich mit Live-Musik.



Das Theaterstück

Ein Geschenk vom Storch
Nach dem alten litauischen Mythos des Lebensbaums erschaffen Urmutter und Urvater die Welt aus verschiedenen Objekten. Sie verwandeln „protoplastischen Teig“ in Unter­weltbewohner, Menschen und Tiere, meißeln die Sonne mit ihren Liedern und warten auf den Storch aus der Milchstraße. Er wird als heiliger Vogel angesehen, der den Menschen das Glück bringt. Die Litauer glaubten, dass Störche, die durch die Milchstraße fliegen, die Seelen der Toten mitnehmen, und mit ihnen Unglück und Krankheiten. Im Frühling kehren sie mit neuen Seelen zurück, die bereit für ein Leben auf der Erde sind. Dieses poetische Stück stellt das Leben als ein Wunder dar.

 

Eine musikalisch-ethnologische
Vorstellung, ohne Sprache!


  • Spiel: Saulė Degutytė, Saulius Čėpla, Gediminas Žilys (musician)
  • Regie: Algirdas Mikutis, Saulė Degutytė, Snieguolė Dikčiūtė, Darius Rakauskas, Valdas Narkevičius
  • Musik: Gediminas Žilys
  • Licht: Tadas Juozapaitis
  • Kostüme: Ligita Skukauskaitė


Mi: 18.03.2020

  • 10.00 und 17.00 Uhr

    Spielort: Theater Combinale
    Hüxstr. 115, 23552 Lübeck

  • Spieldauer: 45 Minuten
  • für Kinder ab 6 Jahren

  • Reservierung:
    Tel.: 0451-790 77 97
    kontakt@tribuehne-theater.de